Unser Service

Wir möchten, dass Sie sich in unserer Praxis nicht nur gut behandelt, sondern auch wohlfühlen. Unser freundliches und engagiertes Praxisteam kümmert sich gerne um Ihre Anliegen.

Desweitern bieten wir Ihnen:

  • Rückrufservice
  • Rezept- und Überweisungsservice
  • Mittags-/Abendtermine für Berufstätige
  • Telefonische Sprechstunde
  • Erinnerungsservice
  • Kostenlose Parkmöglichkeiten am Haus
Notfall

Während unserer Praxisöffnungszeiten ist immer ein Arzt unseres Teams in der Praxis anwesend. Bei Hausbesuchen sind wir jederzeit für unsere Praxismitarbeiterinnen erreichbar.

Außerhalb unserer Praxisöffnungszeiten wenden Sie sich in einem Notfall bitte an den Notfalldienst der Stadt Overath. Sie erreichen den zuständigen diensthabenden Arzt unter der zentralen Notrufnummer 02206 / 903 777 oder unter der bundesweite Notdienstnummer 116 117. Hinweise zu den speziellen Notdiensten für Augen- und Zahnärzte finden Sie in Ihrer Tageszeitung oder dem Mitteilungsblatt der Stadt Overath.

In lebensbedrohlichen Situationen wählen Sie bitte die Nummer 112.

An Wochenenden und Feiertagen steht Ihnen von 8:00 Uhr bis 19:00 Uhr die Notdienstpraxis im Bürgerhaus, Hauptstraße 30 (Bürgerhauspassage) zur Verfügung.

Hinweise zum Notdienst

Nutzen Sie die Notdienste bitte nur im Ernstfall und nicht bei kleinen Bagatellerkrankungen. Alle niedergelassenen Ärzte leisten den Notdienst im Wechsel zusätzlich zu Ihrer normalen ärztlichen Tätigkeit

Rezeptanforderung

Wenn Sie im laufenden Quartal bereits in unserer Praxis waren, können Sie Ihr Rezept gerne hier bestellen. Wir bereiten es vor, sie brauchen es nur noch abzuholen.


Bitte beachten Sie bei Ihrer Rezeptanforderung, dass dieses E-Mail-Fach täglich um 08:00 Uhr bearbeitet wird.

Zur Wiederverordnung Ihres Dauermedikamentes können Sie Ihr Rezept auch telefonisch bestellen. Bitte haben Sie Verständnis, dass der Arzt verpflichtet ist, in regelmäßigen Abständen Wirkung und mögliche Nebenwirkungen Ihrer Medikamente zu überprüfen.

Atteste und Bescheinigungen

Notwendige Atteste werden selbstverständlich von uns ausgestellt. Wenn Bescheinigungen oder Atteste nicht von der Krankenkasse angefordert und vergütet werden, müssen wir Ihnen die anfallenden Kosten privatärztlich (nach GOÄ) in Rechnung stellen.

Den Antrag auf Anerkennung einer Schwerbehinderung müssen Sie als Antragsteller selbst ausfüllen und unterschreiben. Wir werden auf Antrag des Versorgungsamts tätig und erstatten einen entsprechenden Bericht.